Roh-Vegane Brownies // Raw vegan brownies

19. Februar 2018

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, bin ich von adiversedelight.com auf diese Domain umgezogen. Da fragt sich der ein oder andere sicher wieso? Das hat viele Gründe, einer davon ist, dass mein Vertrag bei Wix Anfang Februar ausgelaufen ist und ich mich dazu entschieden habe, ihn kein weiteres Mal zu erneuern. Da kommen wir auch gleich zum nächsten Grund: Ich war einfach überhaupt nicht zufrieden mit Wix, es ist nicht gerade billig und man bekommt nicht recht viel für sein Geld. Einigen wird sicher aufgefallen sein, dass die alte Homepage nicht mehr wirklich schön war ist und teilweise auch nicht mehr gut funktionierte. Der dritte Grund für den Umzug war der Name, Maxi und Lena sind meine Spitznamen und passen somit viel besser zu mir. Außerdem ist er einfacher zu merken.

Der Plan war eigentlich den ganzen Februar damit zu verbringen, meinen Blog auf WordPress zum laufen zu bringen. Ich habe da nämlich einige Schauergeschichten gehört. Die kann ich jedoch nicht bestätigen, wenn man sich ein Template kauft, ist WordPress bestimmt das einfachste und Beste Tool um Blogs zu erstellen. Ich bin einfach so happy, dass mein Blog jetzt so schön aussieht!

Eigentlich wollte ich erst mit 1.März online gehen. Da ich jedoch schneller als gedacht fertig wurde, bin ich jetzt schon wieder zurück und bringe euch das Rezept für diese leckeren rohen Schokoladen Brownies! Vor einigen Jahren war ich ein großer Fan von rohen Kuchen, Riegeln und Pralinen und habe ständig experimentiert. Leider braucht man dafür oft ziemlich viel „fancy“ Zutaten, die ich mir mit Beginn meines Studiums nicht mehr leisten konnte.
Doch für diese Brownies braucht man nicht allzu viel Zeugs und sie sind mega einfach zu machen, der „Teig“ besteht einfach nur aus Nüssen, Datteln und Kakaopulver. Darüber kommt dann noch eine dicke Schicht Schokoladen-Ganache, die so cremig und lecker ist, dass euch gar nicht auffallen wird, dass ihr eine roh-vegane, zuckerfreie Leckerer esst.

Na, läuft euch auch schon das Wasser im Mund zusammen? Hier gibt’s das Rezept

 Die Nüsse zermahlen, aber es sollte kein Mehl enstehen!

Man kann auch alles mit der Hand kneten, zum Schluss sollte es möglich sein einen Ball zu formen.

Zum Schluss alles in ein Plastikgechirr drücken.

Rohvegane Schoko-Brownies
Gang: Dessert
Portionen: 8 Stückchen
Zutaten
Brownie Teig
  • 100 g Nüsse (Haselnüsse, Mandeln, Walnüsse, Cashews)
  • 3 Medjool Datteln entsteint
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 TL Honig
Ganache
  • 4 EL Kokosöl (oder Kakaobutter)
  • 1 1/2 EL Nussmuß (zb Erdnussmuß)
  • Honig, Dattelsirup, Reissirup nach Geschmack
Zubereitung
Brownie Teig
  1. Als erstes werden die Nüsse im Multizerkleinerer zermahlen. Es sollte aber kein Nussmehl werden, es dürfen also etwas gröbere Stückchen dabei sein. Man kann natürlich auch schon gemahlene Nüsse im Supermarkt kaufen. (Gibt es meistens in der Backabteilung) 

  2. Nun fügt man Datteln und Kakaopulver hinzu und vermengt das Ganze nochmal im Zerkleinerer. Bei mir ist dieser das letzte mal leider kaputt gegangen, stattdessen habe ich die Datteln einfach mit der Hand in den Nussteig eingearbeitet. Ich habe so lange "herumgedrückt", bis ich einen großen Ball formen konnte. Zum Schluss kommt dann noch ein TL Honig dazu, welcher auch eingearbeitet wird.

  3. Ein Plastikgeschirr mit Backpapier auskleiden und die Masse hineindrücken. Mit der Rückseite eines Löffels die Ränder glätten. Das Ganze kommt für ungefähr eine halbe Stunde in den Gefrierschrank.

Ganache
  1. Das Kokosöl über mittlerer Hitze schmelzen, danach wird das Erdnussmuß  beigemengt. 

  2. Die Mischung vom Herd nehmen und mit Kakaopulver und etwas Reissirup vermischen. 

  3. Die Ganache kommt auch für ungefähr 25 Minuten in den Kühlschrank.

  4. Nachdem alles lange genug gekühlt wurde, wird die Ganache auf die Brownies gegossen. Nun kommen sie solange in den Gefrierschrank, bis die Ganache fest ist. 

Raw Brownies

(English version)

Gang: Dessert
Portionen: 8 Pieces
Zutaten
Brownie Dough
  • 100 g Nuts (Hazelnuts, Walnuts, Cashews, Almonds)
  • 3 Medjool Dates
  • 3 Tbsp Cocoapowder
  • 1 tsp Honey
Ganache
  • 4 tbsp Coconutoil
  • 1 1/2 tbsp Nutbutter (Peanutbutter)
  • Honey, Ricesirup, Datesirup
Zubereitung
Brownie dough
  1. First, you want to shred the nuts in a food processor, but don't make nut flour. 

  2. Now add the Dates and the cacaopowder. Pulse it a few times. Then add the honey. You should be able to press the dough to a ball. 

  3. Next, line a tray with some parchment paper and then pour the dough in. Flatten everything with the back of a spoon.

  4. Put the mixture in the freezer for about 30 mintes.

Ganache
  1. Heat the coconut oil over medium heat and then add the Nutbutter. 

  2. Remove the mixture from the stove and add cacaopowder and your sweetener of choice. 

  3. Put the Ganache in the fridge for about 25 minutes.

  4. When everything has finished cooling down, pour the Ganache on the Brownie dough. 

  5. At the very last, put the brownies in the freezer until the chocolate has hardened. 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

code

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.