Restaurant Reviews

Zum Wohl – Das Restaurant, das jeder verträgt

29. Juni 2016

Letztes Wochenende war ich in Wien zum „Testessen“ eingeladen. Für mich ein wahr gewordener Traum. Ich liebe gutes Essen. Als ich die Einladung erhielt, war ich noch etwas skeptisch, da ich das Restaurant nicht kannte und ich zu dem Zeitpunkt nur wusste, dass es dort österreichische Hausmannskost gab. Ich fragte mich „Passt das wirklich zu mir und meinem Blog?“ Denn ich muss ehrlich zugeben, mit klassischen österreichischen Speisen wie Schweinsbraten oder Schnitzel hab ich’s jetzt nicht so unbedingt. Als ich mir dann die Homepage ansah, war ich aber sehr positiv überrascht. Es sah einfach so schön aus dort und auch die Speisekarte war ein Traum, denn sie macht nicht nur Veganer sondern auch Hausmannskost-Liebhaber sehr glücklich.

So, und wieso passt das Restaurant jetzt so super auf ‚a diverse delight‘? Auf meinen Blog soll’s eben nicht nur um gesunde Ernährung und leckere Rezepte gehen, sondern ich möchte euch gute Bio-Produkte und auch Restaurants oder Geschäfte vorstellen, die sich für eine gesundes Umfeld einsetzten und zeigen wie’s auch anders geht. Denn das „Zum Wohl“ kauft seine Zutaten nur von kleinen Familienbetrieben im Umfeld und ist sogar Anwärter auf die „Grüne Haube“ .

Heutzutage kann es oft schwer sein, ein Restaurant für eine große Gruppe zu finden. Denn der Fritzi ist Veganer, die Melanie isst Paleo & die Julia hat Zöliakie. Die Suche kann da schnell zum Alptraum werden. Aber Gott sei Dank gibt es das „Zum Wohl“ in Wien, denn dieses Restaurant ist nicht nur 100% Laktose- und Glutenfrei, sondern bietet auch vegane, paleo und vegetarische Gerichte an.
Was mich aber am meisten anspricht, ist die bereits erwähnte Tatsache, dass nur Produkte mit Bio-Qualität verkocht werden. Normalerweise bestelle ich mir in Restaurants eher ungern Fleisch, aber beim „Zum Wohl“ weiß, ich dass ich kein schlechtes Gewissen haben muss. Denn woher es kommt, kann ich auf der Speisekarte nachlesen.

So, und jetzt zeig ich euch was ich dort leckeres gegessen habe!

Wir wurden gleich bei der Ankunft sehr herzlich von unserer lieben Kellnerin begrüßt. Danke, dass du unseren Besuch beim „Zum Wohl“ so einzigartig gemacht hast!

Neben den vielen leckeren Speisen kann man sich auf der Speisekarte auch noch über die Lieferanten von „Zum Wohl“ informieren. Echt super!

Die Einrichtung ist sowieso top. Genauso wie’s mir gefällt!

 

Mein Freund hatte natürlich ein Bier und ich bestellte mir den „Helga liebt Spinat“-Smoothie, welcher genau nach meinen Geschmack war mit Spinat, gerösteten Erdmandeln, Apfel, Birne und etwas Algendrink. Sooo lecker.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Vorspeisen : Ich hatte eine vegane Eierschwammerlsuppe welche überraschend gut war, aber mein Freund hat mit seiner Spargelsuppe eindeutig gewonnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Spargelsalat war der absolute Wahnsinn. Sogar der Prosciutto hat mir geschmeckt und den mag ich normalerweise nicht so gerne. Aber von diesen konnte ich einfach nicht die Finger lassen. So gut.

Heutzutage wissen die meisten Restaurants nicht mehr wie man richtig Fisch zubereitet. Meistens ist es eine totale Enttäuschung für mich. Nicht aber diese Lachs-Forelle auf schwarzen Reis und Grillgemüse. Hhmm.

Und hier noch das Fiakergulasch meines Freundes, das laut ihm, ausgezeichnet war. Auch bei der Wurst konnte man die Bio-Qualität schmecken.

Und dazu gab’s noch Paleo-Brot.

Und nun noch das absolute Highlight: Mohnnudeln mit Limetten-Minze-Sorbet. Ich weiß nicht wie wir das noch geschafft haben, aber es war alles so gut, da konnten wir nicht auf ein Dessert verzichten!

Achja, hab ich eigentlich schon erwähnt dass alle Gerichte Laktose- und Glutenfrei sind?  Aber beim durchschauen der Bilder musste ich mich selbst wieder daran erinnern. Es ist einfach zu unglaublich.

In freundlicher Kooperation mit

Zum Wohl

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ich akzeptiere

*

code